Zurück zur Übersicht

Allgemeine Presseinformationen

18.10.2018

Primus-Linie – Frankfurts Weiße Flotte

Frankfurter Personenschiffahrt Anton Nauheimer GmbH

 

Die Primus-Linie ist mit ihren fünf Schiffen das größte und modernste Schifffahrtsunternehmen in Hessen, noch dazu mit einer Tradition, die bis ins Jahr 1880 zurückreicht. Die moderne Flotte verkehrt regelmäßig von Frankfurt, Mainz, Wiesbaden und Seligenstadt. Im ganzjährigen Programm finden sich sowohl Kurztrips wie Sightseeingfahrten oder abendliche Sky-Light-Touren, Barbecuefahrten, das „After-Work-Shipping“ in Frankfurt, Mainz und Wiesbaden, das Oktoberfest als auch Tagesfahrten und natürlich die Sommerfahrten zu den Main- und Rhein-Feuerwerken. Ergänzt wird das Angebot in den Wintermonaten durch ein spannend vielfältiges Angebots von Eventfahrten wie z.B. Krimi-Schiff, Zauber-Schiff, Brunch-Fahrten, Märchenhaftes Familienfrühstück oder die Primus-eigenen Varietéproduktion „Weihnachtissimo!“.

 

Das Schifffahrtsunternehmen mit Sitz in Frankfurt am Main befördert rund 286.000 Passagiere pro Jahr. Dabei legt die „Weiße Flotte“ rund 36.000 Flusskilometer jährlich auf Main, Rhein, Neckar zurück. Die Primus-Linie beschäftigt 48 Mitarbeiter in Vollzeit, in der Hauptsaison kommen noch einmal so viele Beschäftigte hinzu. Auf der Primus-Flotte finden insgesamt 2.086 Passagiere Platz (Innen- und Außensitzplätze).

 

Die Flotte der Primus-Linie umfasst fünf Schiffe. Das Flaggschiff der Flotte ist die „Nautilus“. Die Maria Sibylla Merian verleiht der Ausflugsschifffahrt auf Main, Rhein und Neckar einen eleganten Glanz. Die Schiffe „Wikinger“ und „Johann Wolfgang von Goethe“ bieten den idealen Rahmen für besondere Feierlichkeiten oder Events. Das Schiff „Wappen von Frankfurt“ wurde 2018 umgebaut und modernisiert.

 

Historie: 1974 begründete Geschäftsführer Anton Nauheimer mit dem Schiff „Primus“ die „Frankfurter Personenschifffahrt Anton Nauheimer“, bekannt unter dem Namen Primus-Linie. Mit dem neuen Unternehmen setzt er eine Familientradition fort, die bis ins 19. Jahrhundert zurückreicht. Am 1. April 2012 ist seine Tochter, Dr. Marie Nauheimer, als Geschäftsführerin und Teilhaberin in das Unternehmen eingetreten.

 



Allgemeine Presseinformationen