Zurück zur Übersicht

Wilde Piratenabenteuer auf dem Main: Die zehnte Familienfahrt der Primus-Linie legte heute für bedürftige Frankfurter Familien ab

Wilde Piratenabenteuer auf dem Main: Die zehnte Familienfahrt der Primus-Linie legte heute für bedürftige Frankfurter Familien ab

08.07.2019

Frankfurt, 8. Juli 2019. Die Primus-Linie führt ihr soziales Engagement im zehnten Jahr fort und hieß heute, am 8. Juli 2019, 160 Passagiere, darunter rund 90 Kinder aus bedürftigen Familien an Bord willkommen. Dieses Jahr stand die Familienfahrt unter dem Motto „Wilde Piratenabenteuer“ und bot den kleinen Gästen eine Vielzahl an thematischen Aktivitäten, für einen erholsamen Urlaubstag auf dem Main.

Um 9.30 Uhr wurden die Familien an Bord willkommen geheißen und legten anschließend am Eisernen Steg in Richtung Offenbach ab. Aufgrund eines Schadens an der Fähre Mühlheim war die Schifffahrt in Maintal/Dörnigheim gesperrt und somit konnte die „Wappen von Frankfurt“ in diesem Jahr nicht wie gewohnt bis nach Hanau fahren. Mit an Bord: Zahlreiche Spiele, Bastel- und Malutensilien – alles im Zeichen spannender Piratenabenteuer auf hoher See. Viele ehrenamtliche Helfer betreuten die einzelnen Stationen und Aktivitäten, um auch den Eltern eine entspannte Fahrt zu ermöglichen. Das Figurentheater Kania gehörte zu den Highlights der Familienfahrt und entführte die kleinen Seefahrer und Piraten zu einem wilden Abenteuer. In Offenbach konnten sich die Kleinen auf einem großen Spielplatz an den aufgebauten Spielstationen richtig auszutoben. Bevor es zurück nach Frankfurt ging, stattete das „Kinderfeuerwehr Spielmobil“ den Familien einen Besuch ab. Wie in den Vorjahren, durften die Nachwuchs-Feuerwehrleute das historische Fahrzeug erkunden und probesitzen. Gegen Nachmittag legte die „Wappen von Frankfurt“ wieder in Frankfurt an.

Die Dezernentin für Soziales, Senioren, Jugend und Recht, Daniela Birkenfeld, war auch in diesem Jahr stolze Schirmherrin des Projekts und wünschte den Familien eine erholsame Zeit auf dem Main. Wie in jedem Jahr wäre das Engagement der gesamten Familie Nauheimer nicht ohne die zahlreichen, ehrenamtlichen Helfer möglich. Für einen symbolischen Preis von fünf Euro, erlebten die Familien einen spannenden Tag an Bord, inklusive einem gemeinsamen Mittagessen und jeder Menge Spaß.

Die Primus-Familienfahrt: ein paar Stunden Abschalten vom Alltag

Die „Primus-Familienfahrt“ richtet sich an bedürftige Frankfurter Familien, die sich einen Urlaub oder Ausflug nicht leisten können. Diese Familien, ausgesucht mit Hilfe des Frankfurter Kinderbüros, waren an diesem Tag zu Gast bei der Primus-Linie und konnten den Main von seiner schönsten Seite aus erkunden.