Zurück zur Übersicht

Primus-Linie setzt verstärkt auf Eventfahrten – Plus für Chartergeschäft 2019 – 140-jähriges Jubiläum in 2020

Primus-Linie setzt verstärkt auf Eventfahrten – Plus für Chartergeschäft 2019 – 140-jähriges Jubiläum in 2020

24.10.2019

Frankfurt, 24. Oktober 2019. Eventfahrten waren der große Gewinner des Geschäftsjahres 2019 der Primus-Linie. So verzeichnete das Frankfurter Familienunternehmen bei der Oktoberfest-Tour ein Plus von 30 Prozent, Barbecuefahrten und Skylight-Touren nahmen um fünf beziehungsweise zwei Prozent zu und auch das neue Gruseldinner wurde sehr gut angenommen. Daher will die Reederei auch im Jubiläumsjahr 2020 verstärkt auf Eventfahrten setzten.

So wird in diesem Jahr erstmals „Charles Dickens Weihnachtsmärchen“ im Programm stehen und Spaß für die ganze Familie garantieren. Bereits jetzt sind für das kommende Silvester zwei der insgesamt fünf Schiffe, auf denen das Fest zelebriert wird, ausgebucht. Und auch im Jubiläumsjahr 2020 dürfen sich die Passagiere auf jede Menge Veranstaltungen an Bord der Primus-Linie freuen. Zusätzlich zu den bereits erfolgreichen, aktuellen Eventfahrten, legt die Reederei für Himmelfahrt eine neue Grillfahrt auf, die sich vor allem an die Herren richtet. Krimifans dürfen hingegen auf einen neuen Fall gespannt sein. In Planung sind darüber hinaus auch Musicalshows an Bord.

„Der Plan ist, den Bereich Eventfahrten auch in 2020 weiter auszubauen, denn sie kommen bei unseren Kunden sehr gut an“, sagt Marie Nauheimer von der Geschäftsführung der Primus-Linie. Auch die kommenden Jubiläen, gleich zwei an der Zahl, will das Unternehmen mit seinen Gästen gemeinsam begehen. Denn 2020 feiert die Reederei 140 Jahre Schiffstradition in der Familie Nauheimer und 45 Jahre seit Gründung der Primus-Linie. „Für diese beiden Anlässe werden wir uns etwas ganz Besonderes überlegen“, verspricht Marie Nauheimer.

Rückblickend auf die Saison 2019 verzeichnet das Unternehmen ein leichtes Plus von vier Prozent im Chartergeschäft. Während die Rundfahrten ein Plus im Vergleich zum Vorjahr verzeichnen konnten, gab es bei den Tagesfahrten ein Minus von über 30 Prozent. Insgesamt stammten 60 Prozent des Umsatzes in der Gastronomie aus den Fahrplanfahrten, die restlichen 40 Prozent aus dem Charterbereich.

„2019 konnten wir auch die Digitalisierung unseres Unternehmens weiter vorantreiben. Wir sind nun neu auf Instagram vertreten, verfügen mittlerweile über eine große Online-Community und verkaufen seit diesem Jahr auch digitale Tickets“, führt Nauheimer weiter aus. Es gebe Touren, die sogar zum Großteil online gebucht werden. Daher werde die Reederei auch in Zukunft den digitalen Bereich weiter ausbauen, jedoch gleichzeitig den traditionellen Ticketverkauf weiter beibehalten.

Darüber hinaus führte die Primus-Linie ihr soziales Engagement auch im Sommer 2019 fort mit der nun zehnten Familienfahrt. Am 8. Juli fanden sich 160 Passagiere an Bord ein, um an der Fahrt teilzunehmen. Das Angebot des Frankfurter Familienunternehmens ermöglicht es zahlreichen bedürftigen Eltern mit ihren Kindern aus der Region einen unbeschwerten Tag auf dem Main zu genießen. Unter den Gästen waren 90 Kinder, die unter dem Motto „Wilde Piratenabenteuer“ einen spannenden Tag auf dem Wasser erlebten – mit dabei waren natürlich zahlreiche Spiele, Bastel- und Malutensilien. Dieses soziale Engagement wird die Primus-Linie aus Überzeugung auch im nächsten Jahr fortführen.